Liebe Lufthansa

viele Leserinnen und Leser haben die Korrespondenz verfolgt, die wir in den letzten Wochen miteinander geführt haben. Und sie fragen sich noch immer: kommen Rollstuhlfahrer bei der Lufthansa aufs Klo?

Ihr Schreiben von heute enthielt zu dieser Frage einen einzigen Satz: „Selbstverständlich berücksichtigt die Lufthansa die Regelungen aus der EU-Verordnung 1107/2006.“ Es freut mich natürlich, dass Sie prinzipiell bereit sind, die EU Verordnung zu berücksichtigen. Leider heißt es in der EU Verordnung etwas allgemein: „Erforderlichenfalls Hilfe, um zu den Toiletten zu gelangen.“ Was jedoch bedeutet diese Verordnung konkret?

Als Passagier mit Mobilitätseinschränkungen frage ich mich nun, wie Sie es umsetzen , dass alle Passagiere Zugang zu einer Toilette haben. Daher die berechtigte und menschliche Frage nach dem Vorhandensein eines Bordrollstuhls.

Liebe Lufthansa, die EU Verordnung verpflichtet Fluggesellschaften, „wesentliche Informationen über einen Flug in zugänglicher Form“ mitzuteilen. Ich fordere Sie nun nochmals auf, eindeutig auf meine Frage zu antworten:

Führt die Deutsche Lufthansa an Bord Ihrer Flüge einen Bordrollstuhl mit sich, der mobilitätseingeschränkten Personen den Transfer zu einer Toilette ermöglicht?

Für mich und meine Leserschaft wäre es im übrigen vollkommen ausreichend, wenn Sie mit einem einfachem Ja oder einem klaren Nein antworten.

mit freundlichen Grüßen
Kay Macquarrie

4 Reaktionen zu “Liebe Lufthansa”

  1. Günter

    Hallo Kay, nach meinen Flügen mit Austrian Airlines nach Ägypten und retour kann ich mir nicht vorstellen, dass man über Rollstuhl in diese Klosetts gelangen kann

  2. admin

    Hallo Günter, persönlich kann ich es mir auch nur schwer vorstellen, wie das EU Gesetz von den Airlines umgesetzt wird, ohne entsprechende Infrastruktur geschaffen zu haben, wie z.B. breitere Zugangstüren zu den Toiletten. Hoffentlich kommt mit der neuen Gesetzesgrundlage nun Bewegung in die Klogeschichte in Flugzeugen. Ich würde mich freuen, wenn Du weiterhin die Augen offen hälst und berichtest. Vielen Dank für deinen Kommentar.

  3. Günter

    Dies hab ich nun auf der Homepage der Austrian Airlines gefunden:

    Willkommen an Bord!

    Es gibt je nach Flughafen aufgrund lokaler Bedingungen unterschiedliche Transportmöglichkeiten für gehbehinderte Fluggäste. Es kann daher durchaus vorkommen, dass Sie den Rollstuhl wechseln müssen, um vom Flughafen ins Flugzeug zu gelangen. An Bord erwartet Sie bereits unser Bordpersonal, um Ihnen behilflich zu sein.
    Auf unseren Langstreckenflugzeugen stehen gehbehinderten Passagieren ein Bordrollstuhl sowie behindertenfreundliche Toiletten zur Verfügung!

    Muss jetzt nachkucken mit welchen Flugzeugtypen ich geflogen bin
    lg Günter

  4. admin

    stimmt, die Airlines sind auf Langstreckenflügen meistens mit einem Bordrollstuhl ausgestattet, der dann den Transfer ins oftmals zugängliche Klo ermöglicht. auf Kurzstreckenflügen jedoch – auch Flüge innerhalb Europas werden zu den Kurzstrecken gezählt – gibt es weder Bordrollstuhl noch barrierefrei Toilette.

    ich schätze, dass auch Flüge nach Ägypten im weiteren Sinne Kontinentalflüge sind und deswegen wohl nicht mit Langstreckenflugzeugen beflogen werden. schönen Gruß, Kay

Einen Kommentar schreiben