EU nimmt Airlines in die Pflicht

EU Logo

EU Kommission konkretisiert Verordnung

Luftfahrtunternehmen müssen für alle Passagiere – inklusive mobilitätseingeschränkten Reisenden – Zugang zu Toiletten schaffen. Und das „mit allen Mitteln„.

Rechtzeitig zur ILA 2010, in dem das Thema barrierefreies Fliegen in eine zweite Runde geht, liegt nun das neue und verstärkte Statement der Kommission vor (zum Wortlaut).

Bis Ende des Jahres prüft die Kommission die Durchführung der Flugverordnung, die seit 2008 gilt.

Schon jetzt ist erkennbar, dass an vielen Stellen massiv nachgeschärft werden muss. Dabei müßten sicher auch die nationalen Durchsetzungsstellen besser aufgestellt werden. Zumindest die deutsche, das Luftfahrbundesamt, scheint überfordert zu sein.

Rechtzeitig zur ILA 2010, in dem das Thema barrierefreies Fliegen in eine zweite Runde
geht, liegt nun das neue und verstärkte Statement der Kommission vor  (<a
href=“http://www.rechtaufklo.de/?page_id=802″><strong>zum
Wortlaut</strong></a>).
Bis Ende des Jahres prüft die Kommission die Durchführung der Flugverordnung, die
seit 2008 gilt.
Schon jetzt ist erkennbar, dass an vielen Stellen massiv nachgeschärft werden muss.
Dabei müßten sicher auch die nationalen Durchsetzungsstellen besser aufgestellt
werden. Zumindest die deutsche, das Luftfahrbundesamt, scheint völlig überfordert zu
sein.

Tags: ,

2 Responses to “EU nimmt Airlines in die Pflicht”

  1. Zypresse sagt:

    Hallo,
    quasi im Nachgang zu diesem Blogbeitrag ein Link zur Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage zur Barrierefreiheit bei Flugreisen vom 09.09.2010: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/028/1702882.pdf
    Es macht nicht den Eindruck, als hätte jemand etwas gelernt 😉

  2. admin sagt:

    @ Zypresse

    herzlichen Dank für die Info! sehr interessant!

    Bei Air Berlin gibts keinen Bordrollstuhl – die verwechseln noch immer Bordrollstuhl mit Boarding Rollstuhl… Auch die Lufthansa erzählt mir zwar, dass es bei denen jetzt einen gibt, auf ihrer Website verlieren sie über diesen Service jedoch nach wie vor kein Wort.

Leave a Reply